pelletsb

Quelle: Fa. ÖkoFEN

Pellets der natürlichste Brennstoff der Welt!

Holzpellets sind zylindrische Presslinge aus trockenem, naturbelassenem Restholz (Säge- und Hobelspäne). Sie werden unter hohem Druck gepresst und haben einen extrem niedrigen Wassergehalt und eine hohe Eigendichte. Daher brauchen diese kleinen "Energie-Ampullen" ein geringes Lagervolumen – 1 Tonne Pellets braucht rund 1,5 m³ Lagerraum.

Holz als natürlich nachwachsender Brennstoff ist die ideale Lösung für eine sichere und nachhaltige Wärmeversorgung. Angeregt durch Sonnenlicht produzieren Bäume lebensnotwendigen Sauerstoff. Bei der späteren Verbrennung ist der CO2-Ausstoß ebenso gering wie bei der natürlichen Verrottung im Wald. Das sensible Gleichgewicht des CO2-Kreislaufs wird durch Heizen mit Holz bewahrt

 

Sparen Sie lieber bei den Kosten...

Pellets sind im langjährigen Durchschnitt günstiger als vergleichbare Brennstoffe und – was noch viel wichtiger ist – die Preise sind weit geringeren Schwankungen unterworfen als zum Beispiel bei Öl oder Gas. Damit haben Sie Ihre Energiekosten besser im Griff und müssen nicht mit unliebsamen Überraschungen rechnen!

 

...nicht beim Komfort!

Bequemer geht es nicht: Pellets werden im Tankwagen angeliefert – wenn Sie möchten, kommt Ihr ganzer Jahresbedarf auf einmal! Und das war's dann auch schon bis zum nächsten Jahr.

Ein Drittel des verarbeiteten Holzes ist Verschnitt, Säge- und Hobelspäne. Dieses Restholz aus heimischer Land- und Forstwirtschaft sowie der holzverarbeitenden Industrie ist der Rohstoff, aus dem Pellets gemacht sind. Für Pellets wird kein Baum gefällt – Holzreste werden zu wertvollem Brennstoff!

Die Technik der Pellets-Heizung wurde entwickelt, um Holzheizungen als vollautomatische Anlagen betreiben zu können. Holzpellets bestehen aus Sägemehl, das zu ca. 6 bis 10mm starken Röllchen gepresst ist. Sie verwerten anderweitig kaum nutzbare Abfälle aus Sägewerken. Die kleinen Pellets werden den (eigens dafür entwickelten) Heizöfen in feinster Mengen- und Zeit-Dosierung vollautomatisch aus dem Vorratsbehälter über ein Schneckengetriebe bzw. ein Gebläse zugeführt.
Holzpellets enthalten, anders als Stückholz, nur noch einen Wasseranteil von ca. 8%. Nur etwa 1% der Masse fällt als Asche an. Damit erreichen Holzpellets einen deutlich höheren Brennwert als Stückholz. Der Brennwert von 2kg Pellets entspricht dem von 1 Liter Heizöl.
Die bei der Verbrennung von Holz frei werdende Energie zählt zu den regenerativen Energien, da Holz innerhalb weniger Jahrzehnte nachwächst. Die für Produktion und Transport von Holzpellets erforderliche Energie beträgt etwa 2% der im Brennstoff enthaltenen Energie im Gegensatz von 10-12% bei Heizöl und Erdgas oder gar bis zu 40% bei
Heizung mit Strom.
Holzpellets können überall hergestellt werden, wo Holzabfälle entstehen. Die Transportwege sind kurz und die Versorgung ist gesichert. Bezogen auf den Heizwert sind die Kosten von Holzpellets und Heizöl ungefähr gleich.